Midas Gold Coupé 1,3 S MK3

von Josef Zabel

Technische Daten

Baujahr:

?

Motor:

?

Hubraum:

1275 cm³

Leistung:

?

Max. Drehmoment:

?

Getriebe:

4 - Gang

Verbrauch (L/100km):

6,5 - 9,5 L

Höchstgeschwindigkeit:

206 km/h

0 - 100 km/h in:

8 Sekunden

Leergewicht:

660 kg


Geschichte und Zustand

Diese Auto ist der Nachfolger des Mini-Marcos aus England. Das Midas Coupé ist der erste in Deutschland eingeführte Wagen mit TÜV. Er ist komplett aus in schwarz eingefärbtem GFK, hat also keine Lackierung. Auch hat der Midas keinen Rahmen, er besitzt ein Composite-Monocoque mit hermetischem Unterboden nebst Flügelwerk. Entworfen wurde er von Gordon Murray, der momentan bei McLaren Mercedes für die Formel 1 zuständig ist. Der Midas fährt mit Undergound-Effekt, d.h. je schneller man fährt, desto mehr klebt der Wagen auf der Strasse. Das Fahrwerk ist mit dem eines GoCarts gleichzusetzen. Winklige Landstrassen mit scharfen, austragenden Kurven klopfen bei vorausfahrenden Motorrädern an deren Auspuff, um zu fragen, warum sie nicht schneller fahren (wo doch schon Funken von Ständer und Auspuff sprühen)! Maschinell lässt sich der Midas sehr gut tunen. Er besitzt einen MG Metro Motor mit serienmässigen 72 PS. Damit rennt der Wagen mit einer 3.45-Achse bereits 185 km/h. Das hier vorgestellte Exemplar geht um einiges besser, da es mit einem 4 in 1 Fächerkrümmer, einer höheren Verdichtung und offenem (72mm Auspuff sowie ohne Stinke-Kat selbstverständlich besser atmen kann. Diese Modifikationen sind nur ein paar von vielen.

 

Technische Daten:

Schaltung: 4-Gang

Hubraum: 1275ccm

Leistung: PS? genug :o>

Fahrwerk: SPAX/Hilo

Ölkühler: Mocal 8 Reihen

Verdichtung. 11,75:1

Bodenfreiheit: 8 cm

Höhe. 1,07 m

Gewicht: 660 kg

Felgen: 6×13 Revolution-Felgen

Reifen: 175/50VR13 A008 Yokohama

Topspeed: 206 km/h

Von 0 auf 100 in 8 Sekunden

Verbrauch 6,5 bis 9,5 Liter